Herzlich Willkommen!


Wir begrüßen Sie recht herzlich auf unserer Internet-Seite. Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen uns und unser Dienstleistungsunternehmen vorstellen.

Seit Juni 2015
In neuen Räumlichkeiten
St.Ingbert, Sophie-Krämer-Str. 12
Industriegebiet-Drahtwerk Nordareal (DNA)

Über uns


Als freie und unabhängige Kraftfahrzeugsachverständige bieten wir Ihnen ein umfangreiches Spektrum an Dienstleistungen rund um`s Automobil. Seit 1992 ist das Sachverständigenbüro am Markt und als kompetente Automobilexperten bei Rechtsanwälten, Gerichten, Werkstätten, Versicherungen, Leasinggesellschaften, Behörden, Polizei und Privatpersonen bekannt.

Darüber hinaus bieten wir seit September 1995 als Mitglied einer amtlich anerkannten Überwachungsorganisation, in deren Namen und Rechnung

  • Fahrzeuguntersuchungen gemäß § 29 StVZO - Hauptuntersuchung (TÜV)
  • § 19 (3) StVZO - Änderungsabnahmen
und andere Abnahmen und Untersuchungen an.



Unser Team

Dieter SelzerDieter Selzer

Seit 1988 als selbstständiger freiberuflicher Kraftfahrzeugsachverständiger tätig und ist:

  • Von der Industrie- und Handelskammer des Saarlandes öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Kraftfahrzeugschäden und -bewertung
  • Vom Bundesverband der freiberuflichen und unabhängigen
    Sachverständigen für das Kraftfahrzeugwesen e.V. –BVSK-
    anerkannter Sachverständiger für:
    - Kraftfahrzeugschäden und -bewertung
    - Oldtimer
    - Baumaschinen
    und
  • BVSK – Landesgruppenvorsitzender im Saarland
    und
  • Mitglied im erweiterten Vorstand des BVSK
  • Accidens-Vertragspartner
  • Classic-Data-Vertragspartner
  • ADAC-Vertragssachverständiger
  • Vertragspartner TÜV SÜD Auto Partner

Jörg WinterJörg Winter

  • Diplom-Ingenieur (FH)
  • Kraftfahrzeug-Prüfingenieur
  • Sachverständiger für Kraftfahrzeugschäden und -bewertung

Polychronios VaidanisPolychronios Vaidanis

  • Diplom-Ingenieur (FH)
  • Kraftfahrzeug-Prüfingenieur
  • Sachverständiger für Kraftfahrzeugschäden und -bewertung

Werner BauerWerner Bauer

  • Technischer Assistent

Anja SelzerAnja-Christin Selzer

  • Prokuristin
  • Buchhaltung und Rechnungswesen

Michaela WilhelmMichaela Wilhelm

  • Sekretariat

Friederike BenderFriederike Bender

  • Sekretariat

Lisa FischerLisa Fischer

  • Sekretariat




Unser Leistungsangebot


Schadengutachten

Ausgestattet mit den neuesten EDV-technischen Anlagen einschließlich mobiler Erfassungsterminals können für 59 Hersteller / Importeure über mehr als 20.000 Fahrzeugmodelle vom PKW über LKW, Van, Transporter, Pick Up, Motorräder bis zu den Wohnwagen alle notwendigen Daten, Preise und Infos zusammengetragen und in einem Haftpflicht – oder Kaskogutachten dokumentiert werden. Dazu sind alle Sachverständige mit Digitalkameras und allen notwendigen Kommunikationstechniken ausgerüstet und können zeitnah und exakt die Expertisen erstellen.

Die Erstberatung ist kostenlos!
Rufen Sie uns an!


... Schliessen ...

Fahrzeugbewertung

PKW- und LKW-Bewertung
Für verschiedene Auftraggeber führen wir regelmäßige Bewertungen von Kraftfahrzeugen und Fahrzeuge aller Art durch. Im Rahmen eines Beweissicherungsverfahren oder eines Rechtsstreit vor dem Zivil- oder Familiengericht werden dazu der

- Händlereinkaufswert
- Händlerverkaufswert
- Wiederbeschaffungswert
- Verkaufswert

bestimmt.

Dabei werden alle wertbestimmenden Faktoren berücksichtigt.

Bewertung von Oldtimerfahrzeugen
Für die Besitzer von Oldtimern und Youngtimern oder Sonderfahrzeugen erstellen wir Expertisen, wobei hier vielfach der Marktwert, Wiederbeschaffungswert oder auch der Wiederherstellungswert zu ermitteln ist.

Wertermittlung bei Gebrauchtfahrzeugen
Bei Inzahlungnahme oder Verkauf des Gebrauchtfahrzeugs von Privat an Privat sind wir vielfach bei der Ermittlung des Händlereinkaufspreises oder des Verkaufspreises für verschiedene Auftraggeber tätig

Zustandsberichte für Gebrauchtfahrzeuge
Das Schuldrechts-Modernisierungsgesetz brachte zum 1. Januar 2002 für den gewerblichen Kfz-Handel einschneidende Veränderungen. Mit dem BVSK- Zustandsbericht sind unsere Sachverständigen in der Lage, den gewerblichen Verkäufern den Status Quo eines Gebrauchtfahrzeuges exakt zu beschreiben und rechtssicher zu dokumentieren.

... Schliessen ...

Technische Gutachten

Technische Gutachten zu Motor- und Aggregatschäden
Kleine Ursache, große Wirkung - kapitale Motor- oder Aggregatschäden beginnen nicht selten mit dem Defekt eines eher kleinen und damit scheinbar unbedeutenden Bauteils. Im weiteren Betrieb werden nach und nach andere Komponenten geschädigt, bis es letztendlich zum Totalausfall von Motor oder anderen Aggregaten kommt. Dabei muss die Schadenursache nicht einmal im geschädigten Aggregat selbst zu finden sein. Die Wechselwirkungen zwischen den einzelnen Baugruppen eines Fahrzeugs führen immer wieder dazu, dass ein Motor- oder Aggregatschaden mitunter an ganz anderer Stelle seinen Ursprung hatte.

Gerade wenn an dem Fahrzeug regelmäßig alle Wartungsarbeiten durchgeführt und insbesondere kurz vor Eintritt des Schadens in der Werkstatt war, erhebt sich vielfach die Frage, ob der festgestellte Schaden in der Werkstatt bereits in seiner Entstehung hätte erkannt werden müssen und durch eine rechtzeitige Reparatur teure Folgeschäden vermeidbar gewesen wären, oder ob vielleicht sogar eine unsachgemäß durchgeführte Reparatur den Schaden verursachte.

Mit fundiertem Fachwissen gehen unsere Sachverständigen der Sache auf den Grund. Sofern erforderlich, erfolgt eine Teil- oder auch Totalzerlegung des defekten Bauteils. Wenn sich bis hier die Ursache des Schadens nicht offenbart, werden sämtliche Baugruppen, die in Wechselwirkung mit dem defekten Bauteil stehen, genauestens auf ihre mögliche Einflussnahme hin untersucht und dokumentiert.

Das im technischen Gutachten formulierte Ergebnis kann vor allem dem Juristen - je nach Aufgabe - bei der Argumentation seines Sachvortrages oder bei der Entscheidungsfindung dienlich sein.

... Schliessen ...

Sachverständige für Verkehrsflächenreinigung

Beweissicherung im Bereich der Verschmutzung von Verkehrsflächen
Die Sachverständigen sind ausgebildet und in der Lage den Verschmutzungsgrad einer Verkehrsfläche wie er z. B. bei einem Ölfaden entstanden ist, zu beurteilen und zu dokumentieren.
Sehr oft führen die Reinigungsmaßnahmen, welche durch einen Verschmutzung - in der Regel Ölschaden - der Verkehrsfläche entstanden ist, zu Abrechnungs-problemen, da von der ersatzpflichtigen Partei der in Rechnung gestellte Aufwand bestritten wird. Zur Klärung dieser Streitigkeiten können beweissichernde Gutachten, welche vor den Reinigungsarbeiten durch den Sachverständigen dokumentiert und aufgeführt werden, hilfreich sein.

... Schliessen ...

TÜV-Untersuchungen


Als TÜV Süd Auto-Partner machen wir

Hauptuntersuchungen nach §29 StVZO
Änderungsabnahmen nach §19(3) StVZO

... Schliessen ...

Ihr Recht


Eine Übersicht Ihrer Rechte, aber auch Ihrer Pflichten, die sich aus einem Verkehrsunfall für die Beteiligten ergeben, haben wir Ihnen einmal an dieser Stelle aufgegliedert.

Unser Tipp: Drucken Sie sich unser praktisches Faltblatt, welches Sie unter dem Navigationspunkt "Unfall? Was tun?" erreichen, aus und legen Sie sich dieses zur Sicherheit in das Handschuhfach Ihres Fahrzeuges. Kommt es dann zu einem Unfall, füllen Sie bitte vor Ort das Formular aus.

So sind Sie auf der sicheren Seite und haben größtenteils bereits alle Informationen, die für einen weiteren reibungslosen Ablauf notwendig sind.

Ihr Vorteil

Mögliche Vorteile qualifizierter Gutachten gegenüber anderen Gutachten:
Gutachteninhalte
Berücksichtigung der Restwertbörsen-Höchstgebote
Mittlerer Stundenverrechnungssatz im Gutachten angegeben
UPE-Aufschläge nicht summenmässig im Gutachten ausgewiesen
Angabe der Wiederbeschaffungsdauer in Arbeitstagen
Merkantile Wertminderung nur bei Fahrzeugen bis fünf Jahre
Keine Schadenbeschreibung
Wiederbeschaffungswert wird nicht mit klarer Mehrwertsteuerangabe versehen oder bei differenzbesteuerten Fahrzeugen wird eine Handelsspanne von 17,5% unterstellt
Verbringungskosten, Umbaukosten werden nicht im Gutachten aufgeführt
Keine Möglichkeit der Qualitätsüberwachung

Vorteil eines qualifzierten Gutachtens
Restwertermittlung am allgemeinen Markt, lediglich Plausibilitätsprüfungen mit Hilfe der Börse
Stundenverrechnungssatz der markengebundenen Werkstatt gemäß BGH-Entscheidung vom 29.04.2003
UPE-Aufschläge konkret im Gutachten genannt
Angabe der Wiederbeschaffungsdauer in Kalendertagen und der Reparaturdauer in Arbeitstagen
Merkantile Wertminderung auch bei älteren Fahrzeugen (BVSK-Wertminderungsberechnung)
Ausführliche Schadenbeschreibung, individuelle Texte
Klare Beantwortung der Mehrwertsteuerthematik durch BVSK-Texte, keine Angabe der Handelsspanne, bei Differenzbesteuerung lediglich zwei Prozent Differenzumsatzsteuer
Vollständige Darstellung der erforderlichen Reparaturkosten einschließlich der Umbaukosten, insbesondere auch bei Sonderfahrzeugen (Taxen)
BVSK-Qualitätssicherungssystem
... Schliessen ...

7 x Ihr gutes Recht

Durch eine kleine Unachtsamkeit im Straßenverkehr kann es schnell mal zum Unfall kommen. Als geschädigter Autofahrer ist es nunmehr wichtig über Rechte und Pflichten informiert zu sein. Die Zusammenstellung von sieben Tipps verrät Ihnen, worauf es ankommt:

Reparatur in der Werkstatt Ihres Vertrauens

(Haftpflichtschaden) Sie dürfen Ihr Fahrzeug in einer von Ihnen ausgewählten Werkstatt Ihres Vertrauens reparieren lassen. Ihre Fachwerkstatt garantiert Ihnen eine technisch einwandfreie Reparatur und damit die Verkehrssicherheit Ihres Fahrzeugs. Versicherungen haben kein Recht, Ihnen eine andere Werkstatt vorzuschreiben.

... Schliessen ...

Schadensaufstellung durch einen unabhängigen Sachverständigen

(Haftpflichtschaden) Ihnen steht es grundsätzlich frei einen Sachverständigen Ihrer Wahl zur Beweissicherung und zur Feststellung von Schadensumfang, Schadenshöhe, Wertminderung, Restwert, Wiederbeschaffungswert und voraussichtlicher Reparaturdauer zu beauftragen. Die Kosten für das Gutachten hat die Versicherung des Schädigers grundsätzlich zu übernehmen, sofern es sich nicht um einen Bagatellschaden handelt. Bezüglich des Bagatellschadens beraten wir Sie gerne.v Das Gutachten kann auch Grundlage Ihrer Abrechnung mit der Versicherung des Schädigers sein, wenn Sie z.B. Ihr Fahrzeug nicht reparieren lassen wollen und mit dem von der Versicherung ausbezahlten Betrag ein anderes Fahrzeug erwerben wollen.

... Schliessen ...

Inanspruchnahme eines Mietwagens oder Nutzungsausfallentschädigung

(Haftpflichtschaden) Für die Dauer des schadensbedingten Fahrzeugausfalls können Sie grundsätzlich (Ausnahme bei sehr geringem Fahrbedarf) einen Mietwagen beanspruchen. Wegen zum Teil erheblichen Preisunterschieden kann es unter Umständen sinnvoll sein, Preisvergleiche anzustellen, da bei Anmietung zu überhöhten Preisen die Mietwagenkosten nicht immer vollständig von der Versicherung zu übernehmen sind. Benötigen Sie keinen Mietwagen, können Sie für die Dauer des schadensbedingten Fahrzeugsausfalls alternativ Nutzungsausfallentschädigung geltend machen.

... Schliessen ...

Schadensabwicklung durch einen Rechtsanwalt Ihres Vertrauens

(Haftpflichtschaden) Zur Durchsetzung Ihrer Ansprüche können Sie einen Rechtsanwalt Ihres Vertrauens beauftragen. Die Kosten hierfür hat die Versicherung des Schädigers grundsätzlich zu übernehmen.

... Schliessen ...

Ihr Recht im Totalschadensfall

(Haftpflichtschaden) Übersteigen die Reparaturkosten den Wiederbeschaffungswert, können Sie Ihr Fahrzeug gleichwohl in Ihrer Fachwerkstatt reparieren lassen, wenn die voraussichtlichen Reparaturkosten gemäß Sachverständigengutachtens den Wiederbeschaffungswert Ihres Fahrzeugs nicht mehr als 30% übersteigen und Sie das Fahrzeug weiter nutzen wollen. Lassen Sie Ihr Fahrzeug im Totalschadenfall nicht reparieren, haben Sie Anspruch auf Ersatz des Wiederbeschaffungswertes abzüglich des Restwertes Ihres Fahrzeugs. Weiterhin wird in diesem Fall die in dem Wiederbeschaffungswert typischerweise enthaltene MwSt. abgezogen. Denn im Schadensfall wird die MwSt. nur soweit ersetzt, wie sie tatsächlich angefallen ist. Wie hoch der konkrete MwSt.-Abzug ausfällt, hängt u.a. vom Alter und Typ des verunfallten Fahrzeuges ab. Aussagen hierzu finden Sie im Sachverständigengutachten. Sie dürfen Ihr Fahrzeug zu dem Restwert veräußern (z.B. an Ihre Fachwerkstatt), den Ihr Sachverständiger in seinem Gutachten ermittelt hat. Zur Sicherheit empfiehlt sich dazu ein korrekt datierter schriftlicher Kaufvertrag über das Unfallfahrzeug mit Ihrer Fachwerkstatt. Restwertangebote der Versicherer müssen nur dann beachtet werden, wenn das konkrete Angebot der Versicherung vorliegt, bevor das Fahrzeug veräußert wurde, und dieses Angebot zumutbar ist.

... Schliessen ...

Reparaturkosten-Übernahmeerklärung und Sicherungsabtretung

(Haftpflichtschaden) Zur Erleichterung der Zahlungsabwicklung können Sie die von der Werkstatt Ihres Vertrauens vorgehaltenen Formulare „Reparaturkosten-Übernahmeerklärung“ und/oder „Sicherungsabtretung“ verwenden, da die Versicherung bei Vorlage dieser Erklärung in der Regel die Reparaturkosten direkt an die Fachwerkstatt auszahlen kann. Dadurch können Sie es vielfach vermeiden, für die Reparaturkosten in Vorleistung treten zu müssen.
... Schliessen ...

Ihr Recht als Geschädigter bei einem selbstverschuldeten Unfall

Bei Fragen bezüglich der Kaskoabwicklung mit Ihrem Versicherer stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
... Schliessen ...

Unfall! Was tun?

Nützliches Faltblatt zur Dokumentation:
Diese Frage werden wir häufiger gefragt. Wichtig ist, dass Sie alles so gut wie möglich dokumentieren, um nachträglich für alle Rückfragen gewappnet zu sein. Wie Sie Ihren Unfall am Besten dokumentieren, haben wir Ihnen einmal auf einem Formular (als PDF-Dokument) zusammengestellt. Am besten audrucken und ins Auto legen.

hier downloaden PDF-Dokument (In Farbe)[~223 KB]

hier downloaden PDF-Dokument (Schwarz-Weiss)[~223 KB]

... Schliessen ...

Glossar

Fachchinesisch einfach und verständlich erklärt:
Um Ihnen den Weg durch den KFZ-Gutachten-Dschungel ein wenig zu erleichtern, haben wir Ihnen anbei eine Begriffsdefinitionsliste zusammengefasst.

Haftpflichtschaden?

Haftpflichtschaden:
Im Haftpflichtschadensfall ist der Unfallverursacher verpflichtet, dem Unfallopfer gemäß § 249 BGB den Schaden zu ersetzen, den dieser unfallbedingt erlitten hat. Der Unfallgeschädigte ist so zu stellen, als wenn der Unfall nicht eingetreten wäre. Im Haftpflichtschadensfall tritt kraft Gesetzes an die Stelle des Schädigers die Haftpflichtversicherung des Unfallbeteiligten (§ 3 Pflichtversicherungsgesetz). Beim Haftpflichtschadensfall werden Schadenersatzansprüche geltend gemacht. Hiervon klar zu unterscheiden sind vertragliche Ansprüche aus der eigenen Kaskoversicherung.

... Schliessen ...

Kaskoschaden?

Kaskoschaden:
Im Kaskoschadensfall hat der Versicherungsnehmer bei einem selbst verschuldeten Unfall gemäß den Versicherungsbedingungen Anspruch auf Ersatz der unfallbedingten Schäden. Es handelt sich hier ausschließlich um vertragliche Ansprüche, die streng zu trennen sind von den Schadenersatzansprüchen im Haftpflichtschadensfall. Die Höhe der Ersatzleistung richtet sich stets nach den Versicherungsbedingungen (Kaskobedingungen). In der Regel hat der Versicherungsnehmer eine Selbstbeteiligung zu tragen.

... Schliessen ...

Totalschaden?

Totalschaden:
Von einem Totalschaden spricht man, wenn die Wiederherstellung des beschädigten Fahrzeuges entweder nicht möglich (technischer Totalschaden) oder dem Geschädigten nicht zumutbar ist (unechter Totalschaden) oder unwirtschaftlich ist (wirtschaftlicher Totalschaden).

Der Anspruch auf Wiederherstellung wandelt sich dann in einen Anspruch auf Geldersatz.

Ein technischer Totalschaden liegt bei völliger Zerstörung des Fahrzeuges oder bei Unmöglichkeit der Reparatur aus technischen Gründen vor.

Ein wirtschaftlicher Totalschaden ist gegeben, wenn unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen Gegebenheiten nicht mehr von einer Reparaturwürdigkeit gesprochen werden kann.

Von einem unechten Totalschaden spricht man, wenn dem Geschädigten die Reparatur nicht zugemutet werden kann, obwohl die Summe aus Minderwert und Reparaturkosten geringer ist als die Differenz zwischen Wiederbeschaffung und Restwert.
... Schliessen ...

Nutzungsausfall?

Nutzungsausfall:
Der Geschädigte, der kein Ersatzfahrzeug anmietet, hat grundsätzlich Anspruch auf Geldentschädigung im Sinne von § 249 Abs.2 BGB für die Entziehung der Nutzungsmöglichkeit seines beschädigten PKW.

Die Höhe der Nutzungsausfallentschädigung bemisst sich nach der Reparaturdauer bzw. nach der Zeitspanne für die Beschaffung eines vergleichbaren Ersatzfahrzeuges. Der konkrete Tagessatz für ein unfallbeschädigtes Fahrzeug kann beispielsweise der Nutzungsausfall-Entschädigungstabelle "Sanden, Danner, Küppersbusch" entnommen werden.

... Schliessen ...

Wiederbeschaffungswert?

Wiederbeschaffungswert:
Der Wiederbeschaffungswert ist der Wert, den der Geschädigte für ein vergleichbares Fahrzeug vor dem Unfall bei einem seriösen Händler hätte aufwenden müssen. Der Kfz-Sachverständige berücksichtigt bei der Ermittlung des Wiederbeschaffungswertes alle wertbeeinflussenden Faktoren sowie die örtliche Marktlage.

Der Wiederbeschaffungswert ist stets dann Berechnungsgrundlage, wenn der Geschädigte auf der Basis eines Totalschadens abrechnet.
... Schliessen ...

Restwert?

Restwert:
Zur Definition des Restwertes hat der BGH am 04.06.1993 entschieden, dass der Geschädigte bei Ausübung der Ersetzungsbefugnis des § 249 Abs.2 BGB die Veräußerung seines beschädigten Kfz grundsätzlich zu jenem Preis vornehmen darf, den ein von ihm eingeschalteter unabhängiger Sachverständiger als Wert auf dem allgemeinen Markt ermittelt hat. Auf höhere Ankaufpreise spezieller Restwertaufkäufer muss der Geschädigte sich in aller Regel nicht verweisen lassen.

Den Restwert ermittelt demnach ein unabhängiger Sachverständiger unter Berücksichtigung des konkreten Schadenbildes und der regionalen Marktgegebenheiten.
... Schliessen ...

Werminderung (merkantiler Minderwer)?

Werminderung:
Der Minderwert ist ein erstattungsfähiger Schaden, der damit begründet wird, dass ein Unfallwagen im Falle einer späteren Veräußerung einen geringeren Erlös erzielen wird, als ein vergleichbares Fahrzeug ohne Vorschäden.

Der Minderwert wird durch einen unabhängigen Sachverständigen im Gutachten gesondert ausgewiesen.

In der Vergangenheit wurden nach 5 Betriebsjahren bzw. einer Laufleistung von mehr als 100.000 km ein auszugleichender Minderwert nicht gezahlt. Sowohl aufgrund einer weitaus höheren Lebenserwartung der Fahrzeuge als auch der zu erwartenden höheren Laufleistung kann ein Minderwert auch bei Fahrzeugen, die älter als 5 Jahre sind und deren Laufleistung mehr als 100.000 km beträgt, gerechtfertigt sein.
... Schliessen ...

Vorschaden?

Vorschaden:
Als Vorschaden werden diejenigen Beschädigungen eines Kfz bezeichnet, die zu einem früheren Zeitpunkt am Fahrzeug vorlagen, zwischenzeitlich jedoch behoben wurden..
... Schliessen ...

Altschaden?

Altschaden:
Als Altschäden bezeichnet man sowohl Unfallschäden, als auch sonstige Beschädigungen, wie z.B. Lack- oder Korrosionsschäden.

Alt- und Vorschäden haben Einfluss auf die durch den Kfz-Sachverständigen zu benennende merkantile Wertminderung. Weiterhin sind Alt- und Vorschäden bei der Ermittlung des Wiederbeschaffungswertes und des Restwertes von Bedeutung.

Liegen Alt- und Vorschäden im Schadenbereich, sind im Reparaturfall bei einem Kaskoschaden Abzüge "Neu für Alt" vorzunehmen. Im Haftpflichtschadensfall sind Abzüge für "Wertverbesserung" zu tätigen.
... Schliessen ...

Fragen und Antworten

Anbei haben wir einmal häufig gestellte Fragen und deren Antworten gesammelt.

Wozu braucht man überhaupt einen Kfz-Sachverständigen?

Schadensfeststellung nach einem Verkehrsunfall
Beweissicherung bei strittigem Unfallhergang
Maschinengutachten (Gebrauchtwagenkauf)
Fahrzeugbewertungen (Wertgutachten)
Oldtimergutachten
... Schliessen ...

Wer kommt für die Kosten des Gutachters auf?

Bei einem unverschuldeten Unfall trägt grundsätzlich der Schädiger bzw. die eintretende Haftpflichtversicherung auch die Kosten des Kfz-Sachverständigen, da nach ständiger Rechtsprechung des BGH die Kosten für ein Gutachten zum Schaden zählen, der dem Geschädigten zu ersetzen ist.

... Schliessen ...

Gibt es Ausnahmen von dieser Kostentragungspflicht?

Liegt der Schaden für den Laien ersichtlich unter € 700,00 kann die Einschaltung eines Sachverständigen entbehrlich sein. In diesen Fällen zahlt die Versicherung den Gutachter in der Regel nicht.

... Schliessen ...

Reicht es nicht aus, wenn die Versicherung des Unfallgegners einen eigenen Sachverständigen mit der Schadensfeststellung beauftragt?

Der Geschädigte ist gut beraten, wenn er immer auf Einschaltung eines unabhängigen Sachverständigen besteht. Der Sachverständige der Versicherungsgesellschaft arbeitet schließlich bei der Versicherung, die den Schaden letztlich zu bezahlen hat. Der Geschädigte sollte daher einen Sachverständigen seines Vertrauens beauftragen, der sicherstellt, dass auch Wertminderung und Nutzungsausfall neben dem reinen Blechschaden richtig ermittelt werden.

... Schliessen ...

Bei der Vielzahl freier Sachverständiger auf dem Markt - wie kann der Geschädigte überhaupt erkennen, einen seriösen qualifizierten Sachverständigen zu beauftragen?

Der Geschädigte sollte darauf achten, dass der Sachverständige Kfz-Meister oder Diplom-Ingenieur ist und darüber hinaus Mitglied in einem anerkannten Berufsverband wie dem BVSK. Anhaltspunkt für die Qualifikation ist insbesondere die öffentliche Bestellung und Vereidigung durch eine IHK. Über den Zentralruf des BVSK in Berlin kann zudem ein qualifizierter Sachverständiger vor Ort erfragt werden. Über die Geschäftsstelle des Verbandes oder über Ihren BVSK-Sachverständigen vor Ort können überdies Unfallpässe angefordert werden mit wichtigen Hinweisen für das korrekte Verhalten nach dem Unfall.

... Schliessen ...

Wer trägt die Kosten für den Sachverständigen bei Kaskoschadensfällen?

Bei Kaskoschäden ist in der Regel vereinbart, dass die Versicherung die Kosten eines Sachverständigen nur dann übernimmt, wenn sie der Einschaltung des Sachverständigen zugestimmt hat. Ist der Versicherungsnehmer mit der Schadenfeststellung des von der Versicherung beauftragten Sachverständigen nicht einverstanden, besteht die Möglichkeit, dies in einem Sachverständigenverfahren zu klären. In dem Sachverständigenverfahren beauftragt der Geschädigte einen Sachverständigen seines Vertrauens mit der Erstellung eines Kasko-Schadengutachtens. Falls keine Einigung zwischen dem Sachverständigen der Versicherung und dem Sachverständigen des Versicherungsnehmers zustande kommt, entscheidet ein Obmann (weiterer Sachverständiger).

... Schliessen ...

Ist es nicht günstiger, bei einem einfachen Schaden lediglich einen Kostenvoranschlag in meiner Reparaturwerkstatt einzuholen?

Der Geschädigte, der sich nur auf den Kostenvoranschlag seiner Werkstatt verläßt, erlebt häufig böse Überraschungen. So hat der Kostenvoranschlag später keine beweissichernde Funktion. Zumeist fehlt auch eine Aussage zur Wertminderung. Erst der Sachverständige kann erkennen, ob es sich tatsächlich um einen sogenannten einfachen Schaden handelt. Häufig sind bei einem vermeintlich leichten Blechschaden tragende Teile beschädigt bzw. bei einem auf den ersten Blick sehr erheblichen Schaden können die Reparaturkosten minimal sein. In jedem Fall also fährt der Geschädigte bei Einschaltung eines qualifizierten unabhängigen Sachverständigen auf Nummer sicher.

... Schliessen ...

Wie teuer sind Kfz-Sachverständigengutachten?

Die BVSK-Kfz-Sachverständigen rechnen überwiegend auf Grundlage der ermittelten Schadenhöhe ab. Die Abrechnung stellt sicher, dass auch bei kleinen Schäden das Gutachten bezahlbar bleibt.

... Schliessen ...

Der Berufsstand der freiberuflichen Kfz-Sachverständigen ist in den letzten Monaten durch Presse und Fernsehveröffentlichung sehr angegriffen worden. Wie verteidigen sich die seriösen Sachverständigen?

In sehr pauschaler Weise sind alle Kfz-Sachverständigen angegriffen worden. Sicher ist unbestreitbar, dass es auch bei den Kfz-Sachverständigen wie in jedem anderen Beruf schwarze Schafe gibt. Diese Tatsache wird bei den Sachverständigen dadurch begünstigt, dass es kein gesetzliches Berufsbild gibt. Ohne Sachverständige allerdings würde eine korrekte Schadensregulierung kaum möglich sein. Geschädigte, Werkstätten aber auch die Versicherungen wären einer erheblichen Betrugsgefahr ausgesetzt. Unser Berufsverband geht mit erheblichem Aufwand gegen unqualifizierte Sachverständige und Sachverständigenorganisationen vor. Jeder Geschädigte hat die Möglichkeit, durch Auswahl eines seriösen Sachverständigen dem unseriösen sogenannten Sachverständigen keine Chance zu lassen.

... Schliessen ...

Was empfiehlt der Kfz-Sachverständige, der täglich mit Unfällen zu tun hat? Wie soll man sich nach einem Unfall verhalten?

Das wichtigste nach einem Unfall ist "Ruhe zu bewahren". Halten Sie einen handlichen Unfallpass im Wagen vor, in dem Sie im Fall des Falles alle Punkte in knapper Form nachlesen können. Lassen Sie sich nicht durch den Unfallgegner, Polizei, Zeugen oder Versicherungen einschüchtern. Beauftragen Sie einen Rechtsanwalt Ihres Vertrauens und achten Sie auf Einschaltung eines qualifizierten unabhängigen Sachverständigen.

... Schliessen ...



Impressum


Anschrift:

Sachverständigen-Büro Selzer GmbH
Sophie-Krämer-Straße 12
66386 St.Ingbert

Telefon: +49 (0) 6894/2821
Telefax: +49 (0) 6894/2883
Homepage: www.sv-selzer.de
E-Mail: info@sv-selzer.de

Gerichtsstand ist St. Ingbert
HR-Nummer: 32852
Registergericht Saarbrücken

Geschäftsführer: Dieter Selzer


Ansprechpartner für Internet-Auftritt:

Dieter Selzer


Disclaimer:

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Von www.sv-selzer.com führen Links zu anderen Seiten im Internet. Für all diese Links gilt: Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Aus diesem Grunde distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten verlinkter Seiten und machen uns ihre Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen bei uns verlinkte Inhalte führen.



Lageplan


Hier finden Sie eine Karte, auf der die Lage unserer Niederlassung in St. Ingbert markiert ist. Sie können die Karte vergrößern und ausdrucken.

Karte IGB

Kontakt


Anschrift:

Sachverständigen-Büro Selzer GmbH
Sophie-Krämer-Straße 12
66386 St.Ingbert

Telefon: +49 (0) 6894/2821
Telefax: +49 (0) 6894/2883
Homepage: www.sv-selzer.de
E-Mail: info@sv-selzer.de


Bürozeiten:

Sachverständigen-Büro und Prüfstelle:

Montag - Freitag durchgehend von 08.00 Uhr - 18:00 Uhr

- Fahrzeugbesichtigungen zur Erstellung von Gutachten oder Ähnlichem nach telefonischer Terminvereinbarung.
- TÜV-Prüfungen nach telefonischer Terminvereinbarung


App für Smartphones:

Unsere BVSK-App für iPhones können Sie unter dem folgenden Link auf Ihr Handy laden.

BVSK-App


Rückruf


Bitte senden Sie uns Ihren Namen und Ihre Telefon-Nummer.
Wir werden uns kurzfristig bei Ihnen melden!

Direkt-Anruf


Bitte drücken Sie auf den Button, wenn Sie sofort mit uns sprechen wollen!
Sie werden dann direkt mit 06894/2821 verbunden.
Diese Funktion ist allerdings nur auf Mobil-Telefonen freigeschaltet, die das hierfür notwendige Protokoll unterstützen!